Umbruchstimmung bei den Raufbolden

von Stefan ROBL

Für die im April startende Rückrunde stehen den Reichenhaller Rugby Herren große Veränderungen bevor. Bereits im letzten Jahr gab es aus persönlichen Gründen einige Veränderungen in der Vorstandschaft. Jetzt zeichnet sich auch ein Wechsel im Spielerkader ab. Maximilian Graßl wird ab sofort die Kapitänsrolle im Verein übernehmen. Dafür konnte er in der vergangenen Saison bereits Erfahrung sammeln. Mit Martin Albers übernimmt ein ehemaliger Bundesligaspieler aus Köln die Rolle des Trainers. „Wir freuen uns sehr dass wir einen so engagierten und erfahrenen Mann für diese Rolle gewinnen konnten“, freut sich der frischgebackenen Kapitän Graßl.

Leider werden für die kommende Rückrunde einige wichtige Stammspieler verletzungsbedingt ausfallen. Erfreulicherweise konnten aber viele neue Spieler mit großem Potential dazugewonnen werden. „Die Erfahrung der alten Spieler wird uns in den kommenden Spielen fehlen“, so der neue Coach, „Gleichzeitig haben wir aber auch die Chance den neuen Spielern viel Spielpraxis zu geben.“ Außerdem hofft man schon bald die ersten Jugendspieler in die Herren Mannschaft übernehmen zu können. Diese haben aufgrund der guten Jugendarbeit von Andreas Brunnauer bereits erste Erfahrung in Jugendspielen sammeln können. Einige von ihnen sind nicht zuletzt deshalb bereits in der Bayerischen Auswahlmannschaft.

Die neuen Ziele für die Saison werden erstmal niedrig gesteckt. Klassenerhalt ist das auf der Hauptversammlung gemeinsam beschlossenen Ziel. Die ehemaligen Spieler sowie Ex Kapitän Stefan Robl und Ex Coach Alisdair Pegg bleiben ihrem Team weiterhin treu. Sie werden organisatorische Aufgaben rund ums das Spiel übernehmen, sowie die Jugendarbeit fördern.

Die erste Bewährungsprobe steht den Raufbolden bereits am kommenden Wochenende bevor. Auswärts gilt es möglichst viele Punkte gegen Würzburg mitzunehmen. Am 9 April ist dann das erste Heimspiel gegen Unterföhring. Dort hoffen die Reichenhaller auf die Unterstützung des heimischen Publikums. Kick-off ist wie immer um 14:30 Uhr.

Zurück