RFC startet mit Reichenhaller Rugby-Wochenende in neue Saison

von Stefan ROBL

  Pünktlich zum Auftakt der siebten Rugby Weltmeisterschaften in Neuseeland, startet auch der RFC Bad Reichenhall in die neue Saison in der Bayrischen Rugby-Regionalliga. „Wir wollen mit unserem Reichenhaller Rugby Wochenende Sportbegeisterte davon überzeugen, dass Rugby auch in Bayern und Österreich eine großartige Alternative zu Fußball und anderen Sportarten sein kann! Am Freitag, 9. September ab 18 Uhr zeigen wir im Dirty Nelly’s Irish Pub das Eröffnungsspiel Neuseeland gegen Tonga – jedermann ist herzlich eingeladen sich in geselliger Runde vom Rugby-Fieber anstecken zu lassen.“, beschreibt Stefan Robl, Vize-Kapitän und Vorstandsmitglied des RFC das Hauptanliegen der zweitägigen Veranstaltung. Um das Gesehene dann auch gleich entsprechend umsetzen zu können, gibt es am Samstag, 10. September ab 14 Uhr im Rugby-Stadion Marzoll das erste groß angelegte offene Training. Es sind keinerlei Vorkenntnisse oder Ausrüstungsgegenstände notwendig, für die aktive Teilnahme sollte man allerdings mindestens 16 Jahre alt sein. Jüngere Semester sind gerne eingeladen sich am „open training day“ näher über Rugby und den RFC Bad Reichenhall zu informieren und später vielleicht selber mal in der Regionalliga als Raufbold einzulaufen!

 

In der diesjährigen Saison soll zumindest an die Sensationsleistung vom letzten Jahr – 2. Platz hinter RC Regensburg 2000 – angeknüpft und vielleicht sogar der Sprung an die Spitze der Regionalliga geschafft werden. Der Verein setzt wieder auf jene großartige Unterstützung von Fans, Freunden und Sponsoren, die auch in den letzten Jahren zu sensationellen Leistungen des kleinen Bad Reichenhall in der bayrischen Rugby-Welt geführt hat.

 

Hurra de Gams!

Zurück