RFC Bad Reichenhall übernimmt Tabellenführung

von Stefan ROBL

Mit einem sensationellen Auswärtssieg (19:46) gegen den RFC Augsburg übernehmen die Raufbolde die Führung in der Regionalliga. Das erste Heimspiel der Frühjahrssaison findet am 11. April in Marzoll gegen den Bundesliga-Absteiger TSV 1846 Nürnberg statt.

Nachdem in der vorigen Runde das Auswärtsspiel gegen den Münchener RFC II witterungsbedingt abgesagt werden musste, war der RFC Bad Reichenhall erfolgshungrig nach Augsburg gereist. Für gewöhnlich sind die Begegnungen der beiden Mannschaften sehr ausgeglichen und die Ergebnisse denkbar knapp. Zwar konnten die Kurstädter das Spiel in der Hinrunde klar für sich entscheiden, trotzdem war man sich der großen Herausforderung bei einem Auswärtsspiel bewusst. „Wir konnten eine der besten Raufbolde-Mannschaften der letzten Jahre aufbieten, waren uns also unserer Stärke durchaus bewusst. Augsburg ist jedoch immer schwer einzuschätzen und ein klarer Favorit kann für gewöhnlich nicht genannt werden.“, fasst Trainer Alisdair Pegg die Ausgangslage zusammen. Ab der ersten Minute war der RFC Bad Reichenhall die tonangebende Mannschaft und konnte nahezu ungehindert bereits in der ersten Hälfte viermal die Tryline überqueren – Halbzeitstand 0 : 36. Die zweite Halbzeit begann die Gäste etwas zaghafter und Augsburg konnte Verteidigungsfehler nutzen. Die Heimmannschaft schaffte es insgesamt 19 Punkte aufzuholen, jedoch legten die Raufbolde weitere zehn Punkte drauf und feierten einen ungefährdeten 19 : 46 Sieg. „Wir übernehmen, mit einem Spiel mehr als Regensburg wieder die Tabellenführung und konnten auch heute wieder einen Bonuspunkt für vier oder mehr Versuche mit nachhause nehmen. Regensburg gelang dies am heutigen Spieltag nicht, wir sehen einen guten Aufwärtstrend im Kampf um die Meisterschaft.“, freut sich Kapitän Stefan Robl.

Versuche: Tom Howell (3), Alisdair Pegg, Max Grassl, Stefan Robl Erhöhungen/Penalty-Kicks: Martin Buttinger (5/2)

Zurück