Raufbolde starten mit souveränem Sieg in die Regionalliga

von Stefan ROBL

  Am Samstag war der RFC Bad Reichenhall zu Gast beim TV Memmingen und zeigte dort mit einem ungefährdeten 17:55 Sieg, dass die Sommerpause gut zur Vorbereitung genutzt wurde. Wie schon beim letzten Auswärtsspiel gegen Memmingen konnten die Allgäuer in der ersten Spielhälfte mit aggressivem und beherztem Angriffsrugby einige Punkte erzielen. Schnell waren die Raufbolde mit 17:00 in Rückstand konnten aber vor dem Pausenpfiff noch mit 17:21 ein klares Zeichen setzen. In der zweiten Halbzeit ließ man sich jedoch auf keinerlei Experimente mehr ein und spielte das einfache und effiziente Rugby das man vom RFC gewohnt ist. „Ich glaube das war, abgesehen von den üblichen Schwierigkeiten für uns zu Anfang ins Spiel zu finden, eine sehr gute Leistung der gesamten Mannschaft! Besonders beeindruckend war die Ausbeute von Martin Buttinger, der nahezu alle Conversions und Penalty-Kicks verwandeln konnte, auch aus sehr schwierigen Winkeln und Distanzen.“, fasst Kapitän Stefan Robl das Spiel zusammen.

 

Das nächste Spiel findet Auswärts gegen StuSta München II am 8. Oktober statt, zuhause kann man die Raufbolde erst am 15. Oktober unterstützen. Dann empfängt man den RFC Augsburg – ein Gegner der immer für Spannung und Emotionen auf Seiten der Spieler, Freunde und Unterstützer sorgt.

 

Weitere Heimspiele: 22.10. gegen den amtierenden Meister RC Regensburg 2000

Zurück